Neuigkeiten aus dem Archiv – 15.11.2018

In den frühen 50er Jahren unternahm ein US-Amerikaner, dessen Privatfilme wir erwerben konnten, eine Reise durch verschiedene deutsche Städte, die ihn auch nach Berlin führte. Die Kriegswunden der ehemaligen Reichshauptstadt liegen in diesen gut erhaltenen 16-mm-Kodachrome-Aufnahmen noch offen zutage. An ihre Heilung ist damals – angesichts der deutschen Teilung – nicht zu denken.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.