Neuigkeiten aus dem Archiv – 21.04.2024

Hamburg 1933: wenige Monate nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten marschieren Jungvolk, Hitlerjugend und Bund Deutscher Mädchen in langen Kolonnen durch die Innenstadt. Fanfarenzüge, Fahnenblocks und Parolen wie „lever dood as slav“
geben Einblicke in die Atmosphäre dieser Zeit.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

„Führer und Verführer“

„Führer und Verführer“ – die lang erwartete Dokumentation des bekannten Regisseurs Joachim A. Lang über den nationalsozialistischen Propagandaminister Dr. Joseph Goebbels kommt in Kürze in die deutschen Kinos.

Der Film greift nicht nur auf authentisches Material aus unserem Archiv zurück; wir waren auch beratend an der Entstehung beteiligt.

Neuigkeiten aus dem Archiv – 14.04.2024

Die Aufnahmen aus der Mitte der 1930er Jahre halten nicht nur die Schönheiten und historischen Sehenswürdigkeiten der alten Hansestadt Danzig fest. Sie laden den Zuschauer auch zu einem Spaziergang durch die westpreußische Landschaft und zu einem Besuch des modernen Badeortes Zoppot an der Ostsee ein.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

Neuigkeiten aus dem Archiv – 05.04.2024

Erneut konnten wir einen komplett erhaltenen Nachlass eines Filmamateurs für unser Archiv erwerben.

21 Rollen 16-mm Filme, entstanden zwischen 1934 und 1938, mit Aufnahmen aus Hamburg, von verschiedenen Urlaubsreisen im damaligen Deutschland, einer Reise nach Paris und sehr schönen Aufnahmen aus West- und Ostpreußen.

Sobald die Rollen in 2K abgetastet und verschriftet sind, stehen sie zur Lizenzierung zur Verfügung.

Sollten Sie alte Filmrollen besitzen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir bewerten und kaufen zu fairen Preisen.

Neuigkeiten aus dem Archiv – 31.03.2024

Aufnahmen aus der thüringischen Stadt Jena zu Beginn der 1960er Jahren: die gotische Stadtkirche St. Michael, die „Friedrich Schiller Universität“,
das Burschenschaftsdenkmal von 1883, dem Gedenkstein für Karl Marx, der am 15. 4. 1841 in Jena promovierte, der Wohnsitz von Napoleon vor der Schlacht von Jena und Auerstedt
und die Erinnerungstafel an Johann Wolfgang Goethe, der hier im Jahre 1784 den Zwischenkieferknochen des Menschen entdeckte

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

Neuigkeiten aus dem Archiv – 11.03.2024


Durch die freundliche Vermittlung eines Redakteurs sind wir auf einen umfangreichen Filmnachlass aufmerksam gemacht worden, den wir aktuell für unser Archiv ankaufen konnten.

Es handelt sich dabei um ca. 150 Rollen im 16-mm-Format, davon ein Drittel in Farbe, gedreht von einem Wehrmachtsoffizier an verschiedenen Abschnitten der West- und Ostfront während des
Zweiten Weltkriegs.

Die Filmrollen werden derzeit von uns gesichtet, in 2K abgetastet und exakt verschriftet.

Wir sind stets am Ankauf von Privatfilmen interessiert, begutachten auch vor Ort und zahlen faire Preise.
Sollten Sie Filmmaterial besitzen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Neuigkeiten aus dem Archiv – 17.03.2024

Am 18. Oktober 1935, an dem dieser lange verschollen geglaubte Film entstand, löste sich die Deutsche Burschenschaft gemäß einem von den Nationalsozialisten erzwungenen Abkommen (das so genannte „Plauener Abkommen“, das die Überführung der Burschenschaften in Kameradschaften des NSDStB vorsah) mit einem an das Wartburgfest erinnernden letzten Festakt auf und übergab die Verbindungs-Fahnen an den Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbund (NSDStB). Mit diesem Schritt war die erzwungene Gleichschaltung der Deutschen Burschenschaft besiegelt.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner
Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeCheck Our Feed