Neuzugänge im Archiv – 31.10.2011

Als wir die nachfolgend eingestellten Aufnahmen zum ersten Mal sichteten, waren wir überrascht von der guten Qualität der Bilder, die bereits im Jahre 1931 entstanden sind. Unserer Meinung nach zeigen sie ua. ein Sportfest der deutschen Gruppe in den USA.

Neuzugänge im Archiv – 28.10.2011

Einer unserer neusten Funde: Private Farbfilmaufnahmen einer Norwegenfahrt 1939 auf dem Kreuzfahrtschiff „General von Steuben“. Anders als die „Wilhelm Gustloff“ oder die „Robert Ley“ wurde die „Steuben“ nicht in erster Linie für KdF-Fahrten eingesetzt.

Kurz nachdem diese Aufnahmen entstanden, kam sie bei der Zwangsumsiedlung der Baltendeutschen aus ihrer Heimat ins Deutsche Reich zum Einsatz. Danach diente das Schiff als Wohnschiff der Kriegsmarine in Kiel und Danzig, bis es ab Juli 1944 als Truppentransporter und Verwundetentransportschiff auf der Ostsee verwendet wurde. Bei Kriegsende unternahm die „Steuben“ auch mehrere Fahrten zur Evakuierung von Verwundeten und Flüchtlingen aus den deutschen Ostgebieten.

Am 9. Februar 1945 lief sie von Pillau in Richtung Kiel aus. An Bord etwa 2.800 Verwundete, 300 Personen medizinischen Personals, 150 Mann Besatzung und mindestens 900 Flüchtlinge. Am nächsten Tag gegen 0:55 Uhr wurde das Schiff auf der Höhe von Stolpmünde von zwei Torpedos des sowjetischen U-Bootes S-13 getroffen und sank innerhalb von 15 Minuten. Nur etwa 660 Schiffbrüchige konnten aus der eiskalten Ostsee gerettet werden. Mehrere Tausend Menschen verloren bei dieser Katastrophe ihr Leben.

Doch daran dachte im Sommer 1939, als diese Aufnahmen entstanden, noch niemand.

Neuigkeiten – 27.10.11

Auch die Zeppeline kommen in unserer neuen Serie „Deutsche Rekorde des 20. Jahrhunderts“ nicht zu kurz. Nachfolgend ein kurzer Ausschnitt aus der in Kürze erscheinenden DVD „Zeppeline – Ein deutscher Traum“.

Neuzugänge im Archiv – 26.10.2011

Der gestrige Tag brachte unserem Archiv gleich zwei interessante Neuzugänge: 

1. Von einem Händler aus den USA konnten wir einen ca. 15 minütigen Privatfilm aus den Jahren 1939/40 erstehen, der vornehmlich in Berlin und Österreich gedreht wurde. Besonders interessant: ein Teil der sehr gut erhaltenen Aufnahmen ist in Farbe.

2. Von einem Familienangehörigen erhielten wir einen ca. 10 Minuten langen Film, der die Ausbildung einer Deutschen Pioniereinheit in der damaligen Tschechoslowakei festhält. 

Auszüge stellen wir nach der Digitalisierung ein.

Neuigkeiten – 26.10.11

Nachfolgend ein kurzer Ausschnitt aus unserer DVD „Segelflieger – Das himmlische Abenteuer“, die in Kürze im Rahmen der Serie „Deutsche Rekorde des 20. Jahrhunderts“ erscheinen wird.

Neuigkeiten – 25.10.11

In Kürze erscheint bei unserem Vertriebspartner Polarfilm aus der neuen Dokumentarfilmserie „Deutsche Rekorde des 20. Jahrhunderts“ unsere DVD „Elly Beinhorn – Eine deutsche Flugpionierin“.

Nachfolgend stellen wir aus dieser Produktion einen kleinen Ausschnitt ein.

Neuigkeiten – 24.10.11

Wie bereits berichtet, haben wir die Schnittarbeiten für unsere beiden neuen Dokumentarfilme „Der letzte Friedenssommer – Europa 1938 in privaten Farbfilmen“ und „Filmen unterm Hakenkreuz – Der verschollene Filmschatz des Ernst Grelle“ abgeschlossen, so dass jetzt die Postproduktion angegangen werden kann. Beide Filme erscheinen in Kürze auf DVD.

Nachfolgend stellen wir einen Ausschnitt aus der Produktion „Filmen unterm Hakenkreuz“ ein.

Neuigkeiten im Archiv – 22.10.11

Immer wieder gelingt es uns, private Filmaufnahmen aus Österreich zu finden, die die Atmosphäre des kurz zuvor an das Deutsche Reich angeschlossenen Landes lebendig erhalten. Die nachfolgenden zeitgenössischen Szenen stammen aus einem ca. 25 Minuten langen Film, der in der zweiten Hälfte des Jahres 1938 in Wien gedreht wurde.