Neuigkeiten aus dem Archiv – 31.03.2024

Aufnahmen aus der thüringischen Stadt Jena zu Beginn der 1960er Jahren: die gotische Stadtkirche St. Michael, die „Friedrich Schiller Universität“,
das Burschenschaftsdenkmal von 1883, dem Gedenkstein für Karl Marx, der am 15. 4. 1841 in Jena promovierte, der Wohnsitz von Napoleon vor der Schlacht von Jena und Auerstedt
und die Erinnerungstafel an Johann Wolfgang Goethe, der hier im Jahre 1784 den Zwischenkieferknochen des Menschen entdeckte

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

Neuigkeiten aus dem Archiv – 11.03.2024


Durch die freundliche Vermittlung eines Redakteurs sind wir auf einen umfangreichen Filmnachlass aufmerksam gemacht worden, den wir aktuell für unser Archiv ankaufen konnten.

Es handelt sich dabei um ca. 150 Rollen im 16-mm-Format, davon ein Drittel in Farbe, gedreht von einem Wehrmachtsoffizier an verschiedenen Abschnitten der West- und Ostfront während des
Zweiten Weltkriegs.

Die Filmrollen werden derzeit von uns gesichtet, in 2K abgetastet und exakt verschriftet.

Wir sind stets am Ankauf von Privatfilmen interessiert, begutachten auch vor Ort und zahlen faire Preise.
Sollten Sie Filmmaterial besitzen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Neuigkeiten aus dem Archiv – 17.03.2024

Am 18. Oktober 1935, an dem dieser lange verschollen geglaubte Film entstand, löste sich die Deutsche Burschenschaft gemäß einem von den Nationalsozialisten erzwungenen Abkommen (das so genannte „Plauener Abkommen“, das die Überführung der Burschenschaften in Kameradschaften des NSDStB vorsah) mit einem an das Wartburgfest erinnernden letzten Festakt auf und übergab die Verbindungs-Fahnen an den Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbund (NSDStB). Mit diesem Schritt war die erzwungene Gleichschaltung der Deutschen Burschenschaft besiegelt.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

Neuigkeiten aus dem Archiv – 29.12.2023

Als unerwarteter Abschluss eines außerordentlich erfolgreichen Jahres erreichte uns heute ein großes Paket mit privat gedrehten 16- und 35-mm Filmen aus den 1930er Jahren. Wir danken dem großzügigen Spender und stellen die Aufnahmen nach Abtastung und Verschriftung zeitnah allen Interessierten zur Ansicht und Lizenzierung zur Verfügung.

In diesem Sinne gilt unser Dank allen, mit denen wir im zurückliegenden Jahr zusammenarbeiten durften und senden unsere besten Wünsche für ein glückreiches und erfolgreiches neues Jahr!

Das Team der Agentur Karl Höffkes

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner
Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeCheck Our Feed