Neuigkeiten aus dem Archiv – 10.02.2012

Immer wieder entpuppen sich Filmrollen, die uns übereignet werden, als historische Schätze. So enthielt ein 16-mm Film aus Süddeutschland neben kurzen Aufnahmen einer Truppenbewegung, Bilder von einem Lager der HJ, das auch der damalige Gauleiter Robert Wagner besuchte. Wagner, dem es am Ende des Krieges zunächst gelang, einige Wochen unterzutauchen, wurde schließlich von den Amerikanern verhaftet und als ehemaliger Chef der Zivilverwaltung in Elsass und Lothringen an Frankreich ausgeliefert, wo man ihn zum Tode verurteilte. Die öffentliche Hinrichtung fand am 14. August 1946 in Straßburg statt.

Schreibe einen Kommentar