Neuigkeiten aus dem Archiv – 08.05.2020

Heute jährt sich zum 75. Mal das Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa. Wir erinnern daran mit dem Kurzfilm „Lest we forget“, den wir hier erstmals in einer deutsch synchronisierten Fassung zeigen. Produziert wurde der Film von dem jüdisch-amerikanischen Drehbuchautoren, Produzenten, Regisseur und Oscarpreisträger Norman Krasna (*1909, †1984), der gemeinsam mit einer Film-Unit der US Air Force (Captain Ellis Carter und Lieutenant William Graf) am 15./16. April 1945 das Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar und den Zustand der überlebenden Internierten dokumentierte. Das Material, das die Film-Unit drehte, gehört zu den wenigen Farbfilmaufnahmen, die zum Zeitpunkt ihrer Befreiung von den Konzentrationslagern hergestellt wurden. Den hier vorliegenden Film schnitt und vertonte Krasna erheblich später. „Lest we forget“ wurde 1981 im US-amerikanischen Fernsehen in einer Programmproduktion des Simon-Wiesenthal-Centers gezeigt.
Wir weisen darauf hin, dass einige der in dem Film gemachten Angaben insbesondere zur Person Ilse Koch nicht mehr dem Stand der zeitgeschichtlichen Forschung entsprechen.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.