Neuigkeiten im Archiv – 21.10.11

Die Lüneburger Heide im Sommer des Jahres 1935. Unberührte Natur, verwunschene Dörfer, Gasthöfe, die zum Verweilen einladen und inmitten der endlosen Heide das Grab des bekanntesten Dichters dieser einzigartigen Landschaft, des am 26. 9. 1914 in der Nähe von Reims gefallenen Hermann Löns.