Neuigkeiten im Archiv – 18.04.11

Gemäß Hitlers Parole, die deutsche Jugend müssezäh wie Leder, hart wie Kruppstahl und flink wie die Windhunde“ sein, legte die NS-Führung auf die körperliche Ertüchtigung der nachwachsenden Generation größten Wert. Dass die klassischen Sportarten später auch durch Wettkämpfe im Handgranatenweitwurf ua. ergänzt wurden, ist ein Beleg für die wahren Ziele, die die Nationalsozialisten mit dieser „Körperertüchtigung“ verfolgten. 1941 entstand während eines Bann- und Untergausportfestes der Hitlerjugend im Raum Hannover ein Farbfilm von ca. 10 Minuten Länge, aus dem wir nachfolgend erstmalig Ausschnitte vorstellen.