Neuigkeiten aus dem Archiv – 28.02.2016

Im September 1941 wurde der Münchner Verleger Hugo Bruckmann in Anwesenheit des Gauleiters Adolf Wagner mit einem Staatsbegräbnis beigesetzt. Hugo Bruckmann war ein früher Förderer Hitlers und der nationalsozialistischen Bewegung und trug die Parteinummer 91. Von 1932 bis zu seinem Tod war Bruckmann Reichstagsabgeordneter der NSDAP. Er engagierte sich vor allem in kulturpolitischen Bereichen – immer wieder auch gegen die Vorgaben der politischen Führung.

Ein privat gedrehter 16-mm-Film hält den Ablauf des Staatsbegräbnisses fest.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

Schreibe einen Kommentar