Neuigkeiten aus dem Archiv – 15.11.2016

In den letzten beiden Wochen haben wieder zahlreiche Neuerwerbungen unseren Archivbestand an Privatfilmaufnahmen erweitert. Nachfolgend eine kleine Auswahl der wichtigsten Zugänge:

  • aus Hamburg ein umfangreicher Nachlass von 26 Rollen mit 16- und 8-mm-Filmen aus den Jahren 1934 bis 1943
  • ein als „geheime Reichssache“ deklarierter 16-mm Film mit nie veröffentlichten Aufnahmen zur Vorbereitung des „Unternehmens Seelöwe“ – der von Hitler geplanten Invasion von England
  • der komplette Nachlass des ehemaligen Gen.Lt. Max Fremerey mit Aufnahmen vom West- und Ostfeldzug, der Ritterkreuzverleihung an Generaloberst Hoth, einem Feldgottesdienst in Smolensk in Farbe uva.
  • aus Süddeutschland verschiedene 9.5-mm Rollen mit Aufnahmen aus den frühen 1940er Jahren (müssen noch gesichtet werden)
  • ein 16-mm Film mit Aufnahmen vom Besuch Hitlers am 29.7.1932 in Freiburg im Breisgau. Die von einem Mitglied seines Begleitkommandos gedrehten Aufnahmen zeigen Hitler aus unmittelbarer Nähe ua. bei einer Autogrammstunde.
  • Ein 16-mm Film vom Aufmarsch in Pforzheim am 17.7.1932 mit 4000 uniformierten SA- und SS-Angehörigen.

Schreibe einen Kommentar