Neuigkeiten aus dem Archiv – 04.02.10

In den kommenden Monaten wird der Nachlass des Wochenschaukameramanns Götz Hirt-Reger Gegenstand eines von Dirk Alt (Hannover) und Alexander Zöller (Oberursel) initiierten Forschungsprojektes.

Hierbei ist vor allem ein Vergleich der Privatfilme Hirt-Regers mit seinen geschnittenen und vertonten Aufnahmen in der „Deutschen Wochenschau“ 1943-1945 beabsichtigt, daneben aber auch eine Kontextualisierung sowohl mit den Nachlässen anderer PK-Filmberichter (Horst Grund, Walter Frentz) wie auch mit anderen privat gedrehten Frontaufnahmen.

Wir berichten beizeiten vom Fortgang dieses begrüßenswerten Forschungsobjektes.