Neuigkeiten aus dem Archiv – 16.10.2011

Rechtzeitig zum anstehenden Herbst- und Weihnachtsgeschäft sind zwei Dokumentationen fertig geworden, die sich aus besonderen Filmquellen speisen.

„Der letzte Friedenssommer – Europa 1938 in privaten Farbfilmen“ bietet eine einzigartige historische Zeitreise durch das Europa vor dem Zweiten Weltkrieg. Unsere jahrelange Suche hat außergewöhnliches Amateurfilmmaterial zutage gefördert: Farbfilme aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Irland, Schottland, Frankreich, England, Ungarn, den Niederlanden, Schweden und Italien eröffnen einen unverstellten Blick in den Alltag eines Kontinents, der wenig später im Strudel der Ereignisse in Flammen aufgehen sollte.

„Filmen unterm Hakenkreuz“ entstand aus einem der wichtigsten Konvolute, die wir in letzter Zeit gefunden haben. Ein 16-mm-Filmschatz, der als verschollen galt und viele Jahre lang unentdeckt in einem Koffer die Wirren der Zeit überdauerte. Ernst Grelle, ein Filmamateur mit sicherem Blick für außergewöhnliche Motive und einer Vorliebe für Kodak-Farbfilme hat die Ereignisse von 1938 bis zu Beginn des Jahres 1943 festgehalten. Dann versagt seine Kamera im eisigen russischen Winter ihren Dienst. Unsere neue Dokumentation erweckt seinen einzigartigen Filmschatz zu neuem Leben.

Neuigkeiten im Archiv – 15.10.11

Aus einem umfangreichen Filmfundus eines Afrikareisenden, der uns zur Auswertung überlassen wurde, stellen wir nachfolgend zeitgenössische Filmaufnahmen aus Lagos/Nigeria und von den Viktoriafällen des Sambesi ein. Die Filme entstanden während einer ausgedehnten Afrikareise zu Beginn der 30er Jahre.

Neuigkeiten im Archiv – 14.10.11

Bootspartien, wie hier auf der Alster, zählten zu Beginn der 30er Jahre zu den beliebtesten Freizeitvergnügungen. Verständlich, dass ein solcher Sonntagsausflug auch auf Film festgehalten werden musste.

Neuigkeiten – 13.10.2011

Wie bereits berichtet, arbeiten wir an einer Dokumentarfilmreihe zum Thema „Deutsche Rekorde im 20. Jahrhundert“. Aufbauend auf historischem Filmmaterial wollen wir damit an Persönlichkeiten und herausragende technische Errungenschaften erinnern, die die Geschichte des 20. Jahrhunderts beeinflusst und mitbestimmt haben.

Die ersten drei Filme dieser Reihe sind inzwischen fertig gestellt und erscheinen in wenigen Tagen bei Polar Film als Kauf-DVD:

Neuigkeiten im Archiv – 13.10.11

Aus dem Nachlass des bekannten Testpiloten Richard Perlia zeigen wir nachfolgend zwei Ausschnitte mit Aufnahmen früher deutscher Verkehrs- und Postflugzeuge.

Richard Perlia gab uns schon vor Jahren für unser Zeitzeugenarchiv ein umfassendes Interview, in dem er die verschiedenen Stationen seines Fliegerlebens anschaulich nachzeichnete. Im Zuge einer aktuellen Dokumentation stießen wir auf die Aufnahmen, die er uns bei dieser Gelegenheit übergab.

Neuzugänge im Archiv – 13.10.2011

Ein unserem Archiv anvertrauter umfangreicher 16-mm-Filmschatz eines ehemaligen Offiziers der deutschen Wehrmacht enthielt ua. frühe Aufnahmen aus Auschwitz und von der menschenunwürdigen Behandlung polnischer Juden während der deutschen Besatzung. Die bisher unbekannten Filmdokumente sind aus historischer Sicht von besonderer Bedeutung.

Im Verlauf des gestrigen Tages konnten wir zwei weitere interessante Filmquellen erwerben: die erste enthält eine Urlaubsreise nach Schlesien kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs, die zweite stammt von einem Angehörigen der Deutschen Reichsbahn, der während des Polen- und Russlandfeldzuges drehte. Etwa 40 Minuten 16-mm-Film (ein Teil davon in Farbe) zeigen ungeschminkt die Schrecken des Krieges im Osten.

Das angekündigte Filmkonvolut aus Süddeutschland ist eingetroffen. Wir sichten die Filme im Laufe des heutigen Tages.

Neuigkeiten – 12.10.2011

Aus Süddeutschland wurde uns ein Filmkonvolut mit etwa zwanzig 16-mm-Filmrollen angeboten, das wir in Kürze sichten werden. Da sich in solchen Sammlungen immer wieder außergewöhnliche Szenen finden, sind wir sehr gespannt, was die einzelnen Rollen enthalten. 

Wir freuen uns, jetzt auch die renommierte Gebrüder-beetz Filmproduktion zu unseren Kunden zählen zu dürfen, für deren aktuelle Dokumentation wir historisches Film-Material zuliefern konnten.

Neuigkeiten aus dem Archiv – 11. 10. 2011

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass wir die Kolleginnen und Kollegen, die für die nachfolgend angezeigte Dokumentation verantwortlich zeichnen, durch Material aus unserem Archiv unterstützen konnten.

MERCREDIS 12, 19 ET 26 OCTOBRE,
LES COMBATTANTS SORTENT DE L’OMBRE
À 20H40 SUR

Un événement global média, une vision inédite de la
Résistance à l’échelle européenne.

réalisé par Bernard George

„Un documentaire passionnant comme une fiction, d’une grande rigueur
(ces combattants de l’ombre sont) une convaincante et idéale leçon d’histoire“
Le JDD

„Un très grand moment de télé“
Huma Dim

„Les entendre parler est enthousiasmant“
Paris Match

„Une leçon d’Histoire d’une rare qualité, à ne pas manquer“
Télé Câble

Neuigkeiten im Archiv – 11.10.11

„Heldengedenktag“ 1937. Wie jedes Jahr ehrten die verschiedenen NS-Verbände auch 1937 die Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Wie bei vielen anderen Gelegenheiten auch, marschierten vom Jungvolk bis zur SA alle Formationen auf, um größtmögliche propagandistische Wirkung zu erzielen. Die etwa 25 Minuten langen Aufnahmen konnten wir in Oberbayern erstehen.

Neuigkeiten im Archiv – 10.10.11

Herzlich bedanken müssen wir uns für eine Filmrolle, die uns aus Mitteldeutschland erreichte. Sie enthielt 16-mm-Filmaufnahmen von einer Hochzeit eines örtlichen NS-Amtsträgers.